Leuchtturm
Ueberschrift
Helgoland

Linie



Mittwoch den 31.12.2014 Blogaktivität eingestellt
Aus persönlichen Gründen stelle ich meinen Blog hier ein. Auf Facebook und Twitter werde ich das eine oder andere Interessante von der Insel aber weiterhin veröffentlichen.


Freitag den 12.12.2014 Großer Felsabbruch auf Helgoland
Am Freitag Nachmittag ist ein gewaltiges Stück Felsen an der nördlichste Stelle auf der Hauptinsel abgebrochen. Es fehlen große Teile vom "Aussichtspunkt Nathuurn", von wo aus man die Lange Anna und die Nord-Westmole mit ihrer Lücke sehen kann.
 
Nathuurn1
 
Nathuurn2
 
Nathuurn3
 
Vielen Dank lieber Thomas, dass ich Deine Bilder hier verwenden darf.


Freitag den 25.07.2014 Das Segelschiff kehrt zurück an seinen Platz
Mehr als 950 Tage ist es her, dass das Orkantief Yoda (26.11. - 28.11.2011) die Wetterfahne (Windfahne oder auch Anemoskop genannt) vom Kirchturm der evangelischen Kirche umgeknickt und beschädigt hat. Jetzt ist der bekannte Windrichtungsgeber in Form eines Segelschiff wieder zurück an seinen Platz gekehrt.
 
Wetterspitze
 
Vielen Dank liebe Monika, dass ich Dein Bild hier verwenden darf.


Mittwoch den 11.06.2014 Ein Albatros auf Helgoland
Albatrosse leben überwiegend über den Ozeanen der Südhalbkugel, Stürme führen allerdings manchmal dazu, dass sie auch auf die Nordhalbkugel verschlagen werden. Da sie ohne Wind nicht flugfähig sind, können sie anschließend die äquatorialen Kalmen nicht mehr überqueren und verbleiben so oft mehrere Jahre auf der "falschen" Halbkugel. Aus Deutschland gab es bislang nur wenige gesicherte Beobachtungen. Zwei Tage lang hielt sich nun ein Schwarzbrauenalbatros an den Seevogelkolonien rund um den Lummenfelsen auf. Die Sensation machte schnell die Runde durch die sozialen Medien und schon am zweiten Tag sollen angeblich über 50 Ornithologen angereist sein, um den seltenen Gast zu bewundern.


Mittwoch den 11.06.2014 100 neue Wohnungen
2015 sollen mehr als 100 neue Wohnungen auf der Insel gebaut werden, ein Drittel davon als bezahlbarer Wohnraum zu ortsüblichen Preisen. Dafür hat die Gemeinde rund 7000 Quadratmeter Bauland am Leuchtturm erworben. Schon im Herbst soll mit dem Bau von 26 Eigentumswohnungen begonnen werden. Auf dem Oberland sind vor allem kleinere Wohnungen mit Meerblick geplant. Im Unterland soll eine Residenz für ältere Helgoländer sowie für Langzeitgäste entstehen.


Mittwoch den 11.06.2014 1. Tretroller-Marathon geplant
Als Ergänzung zum Helgoland-Marathon hat der Hotelier Detlef Rickmers am 18. Oktober den ersten Tretroller-Marathon ins Leben gerufen.
Gefahren werden beim Ganz-Marathon (ab 18 Jahren) fünf Runden à 8,4Kilometer über Ober- und Unterland, zudem gibt es einen Teil-Marathon (ab zwölf Jahren) über 16,8 Kilometer. Tretroller müssen mitgebracht werden, die Meldegebühr beträgt 40 Euro (20 Euro Teilmarathon).
Anmeldungen und Buchungen werden von der "Helgoländer Botschaft" in der Hamburger Hafen-City entgegengenommen.
Kontakt: www.helgolaender-botschaft.com sowie hamburg@rickmers-reisen.com, Telefon 040/23205210


Mittwoch den 11.06.2014 Aus für das Helgoländer Aquarium
Das Forschungs-, Lehr- und Schauaquarium der Biologischen Anstalt Helgoland (BAH) mit etwa 25000 Besucher pro Jahr und hundertjähriger Tradition steht vor dem Aus. Das Gebäude am Nordosthafen ist durch äußere Einflüsse stark sanierungsbedürftig. Noch ist unklar, ob das Aquarium saniert werden kann oder komplett abgerissen werden muss. Nach dem derzeitigen Stand wird das Aquarium zum 1. Januar 2015 geschlossen.


Sonntag den 04.04.2014 Neue Bilder online
Endlich habe ich es geschafft, die neuen Urlaubsbilder vom Oktober 2013 hochzuladen.


Donnerstag den 06.02.2014 Schnelle Rettung aus der Luft für Offshore-Arbeiter
Um den mehreren 100 Arbeitern der drei großen Offshore-Windparks bei Unfällen schnelle Hilfe zu ermöglichen, wurde Mitte Januar auf der Insel ein Rettungshubschrauber der Firma Northern HeliCopter (NHC) aus Emden stationiert. Rund um die Uhr befinden sich nun auf der Insel zwei Piloten, ein Notarzt, ein Rettungsassistent und eine Fachkraft, die die Rettungswinde bedient, in Bereitschaft. Dieser betriebliche Rettungsdienst wird komplett von E.ON bezahlt.


Samstag den 24.01.2014 Kegelrobbengeburten, Ende Wurfsaison 2013/2014
Wie Frank Botter mitteilte, vermeldete der Robbenheger Rolf Blädel das offizielle Ende der Wurfsaison 2013/2014 bei den Kegelrobben. Insgesamt wurden 202 Tiere geboren, 47 Jungtiere sind den Sturmereignissen zum Opfer gefallen.


Sonntag den 12.01.2014 Helgoland vom Festland gesehen
Im Januar erhielt ich eine sehr nette eMail von Rainer Schulz. Er ist Leiter der Schutzstation Wattenmeer am Leuchtturm Westerhever und hat ein kleines Fotoarchiv zum Wandel der Landschaft rund um den Leuchtturm. Passend zu der Seite auf meiner Homepage über die Sichtweite hat er mir ein paar Fata Morgana-Fotos von St. Peter-Ording mit dem Blick auf Helgoland zur Verfügung gestellt:
 
 
Ich bin schwer beeindruckt von den tollen Aufnahmen. Echt großartig, dass er mir diese Bilder mit den Erklärungen überlassen hat.


Montag den 06.01.2014 Kegelrobbengeburten, Wurfsaison 2013/2014
Frank Botter meldet von der Düne für den 05. Januar 2014 einhundertneunundneunzig Kegelrobbengeburten. Der Stand im letztes Jahr am 04. Januar 2013 war 167 Geburten.


Montag, den 06.01.2014 Willkommen, willkommen :-)
Herzlich willkommen zu einem weiteren Blog-Jahr auf www.welkoam-iip-lunn.de


Hier geht es zum  Helgo-Blog 2013


Diese Seite hier soll als eine Art "Placeblog" verstanden werden, wo ich versuche möglichst viel Informationen rund um Helgoland an einem Ort zu sammeln. Weiterhin werde ich so nach und nach auch meine aktuellen persönlichen Erfahrungen, Erlebnisse und Meinungen einfließen lassen.

Es ist nicht mein Ziel, ein möglichst großes Publikum zu erreichen, sondern ich habe einfach nur ohne großen technischen Aufwand meinen Wunsch umgesetzt, alles was mich rund um Helgoland beschäftig, an einem zentralen Ort zu sammeln. Deswegen ist es bei diesem Blog-System auch nicht möglich und nicht erwünscht, eigene Meinungen zu den einzelnen Beiträgen zu schreiben. Dieses Blog verfügt auch nicht über eine Trackback- oder Pingback-Funktion, es ist unvernetzt und unterstützt auch kein RSS-Feed.



© by geoHartmut, erste Version: 01.08.2009 / letzte Änderungen:  12.01.2015
2248 Besucher seit dem 06.01.2014

»Zurück«